Allgemeines,  Anime Rezensionen

Meinung zu “The Misfit of Demon King Academy”

Ein weiterer Anime hat nun meine Watchlist verlassen und ich möchte gerne eine kleine Meinung mit euch teilen, wovon ihr euch überzeugen lassen könnt, den Anime zu schauen, oder nicht.

Vor 2.000 Jahren gab es einen Krieg zwischen den Menschen und den Dämonen. Der Held Kanon konnte erfolgreich in die Burg des Dämonenkönigs “Anos Voldigoad” eindringen. Allerdings trat ein unerwartetes Ereignis auf: Der Dämonenkönig forderte nicht den Kampf, sondern im Gegenteil, er bot den Frieden an. Tötet der Held den Dämonenkönig, so wird zwischen den vier Wesen – Menschen, Dämonen, Geister und Götter – eine Mauer errichtet. Dieser Bitte kam der Held entgegen, und brachte ihn – dem Vorschlag gerecht – um. Nun gaben sie sich jedoch das Versprechen, dass sie, falls sie wiedergeboren werden, keine Feimd- sondern Freundschaft schließen werden. Es vergingen 2.000 Jahre, und tatsächlich, der Dämonenkönig wurde wiedergeboren, mit der Ausnahme, dass ihn keiner kennt. Denn – aus noch unerklärlichen Grund – wurde der Name ihres Urahnens plötzlich zu “Avos Dilhevia”. Es stellt sich ein Fragezeichen über jedermanns Kopf, ob Anos den wahren Grund finden wird, warum eine andere Person als Urahne gesehen wird?

Der Anime war für mich wirklich sehr unterhaltsam zu schauen. Natürlich, er entspricht schon eines klassischen überstarken Protagonisten. Allerdings erfährt man, was in den letzten 2.000 Jahren passiert ist, als Anos von dieser Welt ging. Unerwartete Dinge geschehen, was die Neugier weckt, und den Durst, noch mehr zu erfahren, wie es sich im Laufe der Story entwickelt.

Die Animationen bei diesem Anime gefielen mir sehr. Alles hatte einen sehr schönen Stil, und es machte Spaß, jede Episode förmlich zu verschlingen.

Minuspunkt ist die singende Fangemeinde für unseren Protagonisten, diese war schon recht lästig. Insbesondere die letzte Folge konnte man schon stark vorhersehen. Leider wurde beim Ende nicht das volle Potential genutzt, so fand ich, dass man das Ende auf jeden Fall hätte besser machen können. Die Antagonisten waren mir aber wie es sein sollte. Eine schöne Art von unsympathisch, sodass es sich gut schauen lies.

“The Misfit of Demon King” ist für mich ein guter Anime, in den man schon mal reinschauen kann. Allerdings darf man seine Erwartungen für diesen Anime nicht zu hoch schrauben.
Ich freue mich dennoch auf die zweite Staffel, die erscheinen sollte und hoffe, dass der Anime sich von seiner besten Seite zeigt, und uns diesmal eventuell sein volles Potential auf die Bühne bringt.

Was meint ihr? Findet ihr den Anime gut oder nicht? Plant ihr, diesen zu schauen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

©2019 秋/KADOKAWA/Demon King Academy

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.