Allgemeines,  Anime Rezensionen

Fazit zu Words Bubble Up Like Soda Pop

Ein neuer Anime ist von meiner Watchlist verschwunden, über den ich eine kleine Meinung verfasse.

Words Bubble Up Like Soda Pop ist ein Anime des Studio Sublimation Inc. (Dragons Dogma) und SIGNAL.MD, Inc. (Fate/Grand Order). Regie führte Kyouhei Ishiguro (Your Lie in April), währenddessen Yukiko Aikei (Your Lie in April) als Charakterdesigner fungierte.

In Bubble Up Like Soda Pop folgen wir den jungen Cherry, der eine Leidenschaft für Haikus hat und der jungen Smile, die eine Maske trägt, aufgrund ihrer Zähne.

Erstmal die positiven Sachen, der Zeichenstil hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr farbenfroh. Auch die Protagonisten haben einen sehr sympathischen Eindruck auf mich hinterlassen.

Allerdings war für mich das größte Problem, die Story. Man weißt erst sehr spät, was das Ziel dieses Anime ist. Zumindest in meinen Augen. Auch waren viele Gesten für mich teils übertrieben dargestellt.

Dafür ist die Entwicklung der beiden Charaktere schön dargestellt und auch den Nebencharakteren. Auch wenn die Nebencharaktere sehr im Hintergrund sind, wird gezeigt, dass gemeinsam alles möglich ist.

Der Anime ist definitiv ist der beste Film, aber auch nicht der schlechteste. Er hat mich schon unterhalten und man kann ihn nebenbei anschauen oder mit Freunden.

©2020フライングドッグ/サイダーのように言葉が湧き上がる製作委員会

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.